IM WILDEN WESTEN

COMING UP

Derzeit befinden wir uns mitten in den Vorbereitungen für die nächste mobile Grossproduktion der TheaterFalle Basel: „Im Wilden Westen“ heisst das neue Stück, das auf dem pittoresken Gelände rund um den Bahnhof St. Johann in Szene gesetzt wird.

Noch heute verströmt das Areal mit seiner riesigen hölzernen Güterhalle und den zerfallenden Schuppen ein gewisses Gründerzeitflair, kommen Bilder auf aus Zeiten, da noch Pioniergeist und Abenteuerlust das Handeln der Menschen bestimmte. Unschwer kann man sich vorstellen, dass hier Dampfloks unterwegs waren, dass hier Holz und Kohle verladen wurde und dass man in rauchigen Hinterzimmern zu Schnaps und Bier um Geld Karten spielte. Mit ihrer neuen Produktion „Im Wilden Westen“ lässt die TheaterFalle längst vergangene Zeiten wieder aufleben und verbindet diese mit der Gegenwart.

Der leutselige Geschäftsmann Heiner Galliker sucht Investoren, die sein neuestes Bauprojekt mitfinanzieren wollen. Zu diesem Zweck veranstaltet er eine Führung über das Gelände des Bahnhof St. Johann. Eine ehemalige Güterhalle wird gerade von einer kleinen Filmproduktion zwischengenutzt, die mit der Fertigstellung des Spielfilms «Übersee» beschäftigt ist. In der Hoffnung, dass sich unter den Interessenten für Gallikers Bauprojekt auch Geldgeber für den noch nicht fertig finanzierten Film «Übersee» befinden könnten, lässt Filmemacherin Irene Affolter zu, dass man ihr eine Zeitlang über die Schulter und hinter die Kulissen blickt. Galliker jedoch hat eigene Pläne. Im Laufe des Abends wird klar, dass nichts so ist, wie es scheint…

Premiere: 8. August

Mehr Infos