Herzsprung

Gewalt unter Jugendlichen ist ähnlich verbreitet wie häusliche Gewalt unter Erwachsenen. Für das Präventionsprogramm «Herzsprung» hat die Medien- und TheaterFalle Filmgeschichten zu diesem Thema entwickelt.

Liebesbeziehungen und Sexualität sind zentrale Themen in der Pubertät. Im Alter zwischen 14 und 18 gehen viele Jugendliche erste Partnerschaften ein und/oder machen ihre ersten sexuellen Erfahrungen. Für die weitere Entwicklung von Selbstwert, Persönlichkeit und Beziehungsfähigkeit ist dies eine zentrale Phase. Viele Mädchen und Jungen machen aber bereits in ihren ersten Paarbeziehungen Bekanntschaft mit Gewalt. Umso wichtiger ist es, dass Jugendliche lernen, Konflikte in Liebesbeziehungen ohne Gewalt zu lösen. Deshalb lancierte die Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich das Präventionsprogramm «Herzsprung – Freundschaft, Liebe, Sexualität ohne Gewalt».

Das Programm Herzsprung beinhaltet folgende Ziele:

  • Fördern von respektvollem und wertschätzendem Verhalten in Paarbeziehungen und bei Verabredungen (Dates).
  • Verringern von körperlicher, psychischer und sexueller Gewalt in jugendlichen Paarbeziehungen.
  • Jugendliche lernen, den Unterschied zwischen fürsorglichem und kontrollierendem/missbräuchlichem Verhalten zu erkennen.
  •  Jugendliche werden befähigt, Gleichaltrige zu unterstützen, wenn diese von Gewalt in Paarbeziehungen betroffen sind.

Für das Präventionsprogramm «Herzsprung» hat die Medien- und TheaterFalle Filmsequenzen mit Kurzgeschichten entwickelt und produziert. Diese kommen im Programm als zentrale Arbeitsmittel zum Einsatz.

Autorin, Regie: Sarah Gärtner
Kamera: Klaus-Michael Vetter

Autor: Sarah Gärtner

Regisseurin, Autorin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s