WING DING

Dialogprobe aus einem Konzept für eine Schweizer Sitcom (2013)


INT. OFF-BAR – NACHT

Wir sehen SHANE und LILI am Tresen einer ehemals szenigen, mittlerweile etwas abgeranzten Bar. TINE, in der rechten Hand ein klebriges Stück Pizza, bedient mit der linken etwas ungelenk die Zapfanlage. Sie trägt die ziemlich eigenwillige Interpretation einer Kurzhaarfrisur und ihr Lieblings-Shirt mit der Aufschrift „I’m the Queen of fucking everything“.

LILI
Im Prinzip isch’s ja so: De Limbus isch die tüüfschti Bewusstsiinsstufe vo allne. Mer chan sich zwar sälber druus ufwecke, aber nur bis i die nächst höcher Traumstufe.

SHANE
Ja. Und?

LILI
Shane!! Das heisst, de Cobb und d Mal sind nach ihrem Ufstiig usem Limbus WÜRKLI nonig richtig wach gsi! Sie hät Recht ghaa!

TINE feuert lautstark ein Glas in die Mülltonne. Alle zucken zusammen.

SHANE und LILI, unisono:
Tine!!!

TINE
Ihr sprecht nicht schon wieder über diesen Film, oder?

SHANE
Bi ja gspanne uf d Glasrächnig vo dem Monet…

TINE
Ruhig, Brauner! Dieses war wirklich kaputt.

SHANE
DU bisch wüki kaputt, Tine!

TINE
Was habt ihr bloss an dieser Science Fiction-Kacke gefressen?

LILI
Das isch eigentlich kei Science Fiction, sondern en Heist-Film. Heist für Raubüberfall. Das isch en Untergattig vom…

TINE
Lili, Liebes… Spar dir den Atem!

LILI
Aber…

SHANE
Lueg sie doch aa. Sie isch doch sälber scho gnueg Science Fiction.

TINE
Aber ihr zwei seid total aus dem Leben gegriffen, was?

SHANE
Was wottsch eus säge, Tine? Hm?

LILI
Oke, ich übersetz: Sie meint, will mir jede Abig so nerd-mässig bi ihre am Trese hocked. Eigentlich isch’s en versteckte Imperativ: Get a life. (imitiert Gangstersprache) Ey, gang mal us din Chopf use, Mann!

Tine stellt Lili ein frisch gezapftes Bier vor die Nase.

TINE
Geht auf’s Haus. Weil du so schlau bist. Und weil du sowieso kein Geld dabei hast.

zurück