MATULA, HAU MICH RAUS!

Bildschirmfoto 2016-06-12 um 09.13.41

Josef Matula, dieser Name ist den meisten Deutschen ein Begriff. Jeder kennt den kernigen Detektiv in Lederjacke, der beherzt Frankfurts Unterwelt aufmischt, der unbestechlich seinen Prinzipien und seinem Alfa Romeo treu bleibt und der selbst in den brenzligsten Situationen noch Zeit findet für einen markigen Spruch. MATULA ist Kult und lockt seit über 30 Jahren ein Millionenpublikum vor die TV-Bildschirme.

Wer aber ist der Mann hinter der Figur? Claus Theo Gärtner, Schauspieler, Rennfahrer und viel gereister Abenteurer, hatte und hat ein bewegtes Leben. In seiner Autobiografie erinnert sich der begnadete Erzähler an die wichtigsten Stationen seiner verblüffenden Karriere – offen, authentisch und mit viel Witz.

Am 1. Oktober 2016 ist Verkaufsstart der von mir verfassten Biographie.

Claus Theo Gärtner
MATULA, HAU MICH RAUS!
Mein Leben vor und hinter den Kulissen
Die Autobiografie. Mit Sarah Gärtner

ca. 288 Seiten | Gebunden mit Schutzumschlag |
Separate Bildteile

ISBN 978-3-86265-583-0
19,99 EUR (D)

Weitere Infos unter schwarzkopf-verlag.net

Getaggt mit , , , , , ,

Die Wunderübung geht in die Verlängerung!

WunderuebungDie Wunderübung erzählt uns die Geschichte von Joana und Valentin Dorek, einem Ehepaar, dessen „wunderbare“ Zeiten lange vorbei sind. Der Alltag, die Sorgen, er vermeidet, sie distanziert sich. Die Lösung: Eine Paartherapie. Dort zeigt sich aber: Eingespielt ist das Paar vor allem in der Polemik. Gibt es eine Chance auf echte Nähe? Daniel Glattauer zelebriert mit seiner Komödie „Die Wunderübung“ eine verbale Fetzenschlacht mit kurzen Atempausen.

Aufgrund der grossen Nachfrage gibt es Zusatzvorstellungen im November/Dezember 2015 und im Januar 2016. Tickets gibt es hier.

Spieldaten:
Do, 26. November ’15, Fr, 27. November ’15, Sa, 28. November ’15, Do, 3. Dezember ’15, Fr, 4. Dezember ’15, Sa, 5. Dezember ’15, Mi, 9. Dezember ’15, Fr, 11. Dezember ’15, Sa, 12. Dezember ’15, Do, 14. Januar ’16, Fr, 15. Januar ’16, Sa, 16. Januar ’16, Mi, 20. Januar ’16, Do, 21. Januar ’16, Fr, 22. Januar ’16, Sa, 23. Januar ’16 (Dernière)

Beginn: jeweils 19.30 Uhr in der TheaterFalle, Dornacherstrasse 192, Basel. Türöffnung/Barbetrieb ab 18.45 Uhr.
Pause: 15 Minuten
Ende: ca. 21.40 Uhr

Team der TheaterFalle
Autor: Daniel Glattauer
Künstlerische Leitung: Ruth Widmer
Regie: Sarah Gärtner
Dramaturgie, Coaching: Roland Suter
Schauspiel: Heinz Margot als Paar-Therapeut / Marie-Louise Hauser als Joana Dorek / Martin M. Hahnemann als Valentin Dorek
Szenografie: Martina Ehleiter
Kostüme: Melanie Meyer
Licht: Claudia Oetterli
Sounddesign: David Rehorek
Umsetzung Bühnenbild: Lea Gerber
Produktion: Attila Gaspar, Anja Piazza, Mireille Biedermann
Regieassistenz: Nina Halpern
Kommunikation: Carlo Clivio
Grafik: Gregorio Caruso
Fotografie: Frank Egle

Komödie der versunkenen Gefühle & weitere Allegorien

Einen geradezu romantischen Start in die Woche hat uns die Basler Zeitung mit ihrer Stückkritik beschert. Ich möchte sie euch nicht vorenthalten!

Hier geht’s zum Artikel: Wunderübung BaZ Kritik vom 9. März 2015

Inzwischen haben sich die Badische Zeitung, die Basellandschaftliche Zeitung und die Tageswoche dem positiven Echo angeschlossen:

„Kratzbürste contra Gefrierbeutel“: Die Kritik der Badischen Zeitung vom 10. März 2015
„Wie in einem Boxkampf“: Die Kritik der Basellandschaftlichen Zeitung vom 10. März 2015
„Kampfszenen einer Ehe“: Die Rezension der TagesWoche vom 14. März 2015

Wer gerne wissen möchte, wie sich „Die Wunderübung“ anhört:
Hier die Stückvorschau von Radio X

Wir sind sehr glücklich, dass sich unsere guten Hoffnungen, mit unserer Herangehensweise den Kern der Sache getroffen zu haben, einlösen.

Wunderübung_prem-6Wir freuen uns auf alle, die mit uns abtauchen möchten in die Tiefsee versunkener Gefühle.

Tickets gibts unter www.starticket.ch

Und hier noch einmal die Spieldaten:

Spieldaten
Mi, 18.03.2015 / Do, 19.03.2015 / Fr, 20.03.2015 / Sa, 21.03.2015 ausverkauft / Mi, 25.03.2015 / Do, 26.03.2015 / Fr, 27.03.2015 / Sa, 28.03.2015

Fr, 17.04.2015 / Sa, 18.04.2015 / Mi, 22.04.2015 / Do, 23.04.2015 / Fr, 24.04.2015 / Sa, 25.04.2015 / Mi, 29.04.2015 / Do, 30.04.2015 / Fr, 01.05.2015 / Sa, 02.05.2015 / Mi, 06.05.2015 / Do, 07.05.2015 / Fr, 08.05.2015 / Sa, 09.05.2015 (Dernière)

Beginn: jeweils 19.30 Uhr in der TheaterFalle, Dornacherstrasse 192, Basel. Türöffnung/Barbetrieb ab 18.45 Uhr.
Pause: 15 Minuten
Ende: ca. 21.40 Uhr

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die Wunderübung: Premiere mit Herz

Nach einer rundum gelungenen Premiere möchte ich für einmal das Publikum zu Wort kommen lassen. Ein Zuschauer, der gestern Abend dabei war, hat mir folgenden Kommentar hinterlassen:

„Ich durfte gestern bei der Premiere von Stück „WunderUebung“ dabei sein. Und habe ich es bereut gestern, heute? Nein, ganz und gar nicht – Die Ohren, Die Augen, Die Sinne, Der Humor, Die Tragik wurden von der ersten Minute an mit Freude verwöhnt. Und die Schauspieler – ich will es mal so sagen, waren keine Schauspieler sondern meine Nachbarn, meine Freunde, meine Mitmenschen und auch ich. Standing Ovation ein MUSS. Vielen herzlichen Dank für diesen wunderschönen Abend.“

Das ist ein wunderbares Kompliment, wenn man bedenkt, dass ich als Regisseurin und wir als Theaterbetrieb bis dato Komödienneulinge waren. Wir haben uns intensiver als sonst mit der Herangehensweise an die Textvorlage befasst. Wie viel Komödie steckt in diesem Stück – und wie viel Drama verträgt es? Nur wenn wir mit den Figuren mitleiden, wenn wir uns in sie hineindenken und -fühlen möchten, dann sind wir auch bereit, mit ihnen zu lachen. Die richtige Dosierung war eine Gratwanderung. Umso schöner ist es zu hören, dass sich unsere Umsetzung am Abend der Premiere offenbar eingelöst hat. Ich hoffe, dass wir mit unserem Stück noch ganz viele Menschen mit ähnlicher Wahrnehmung und Begeisterungsfähigkeit wie den oben zitierten erreichen. Genau dafür arbeiten wir!

Getaggt mit , , , , , , , , , , ,

Wunderübung: Premiere am 7. März!

WunderuebungDie Wunderübung erzählt uns die Geschichte von Joana und Valentin Dorek, einem Ehepaar, dessen „wunderbare“ Zeiten lange vorbei sind. Der Alltag, die Sorgen, er vermeidet, sie distanziert sich. Die Lösung: Eine Paartherapie. Dort zeigt sich aber: Eingespielt ist das Paar vor allem in der Polemik. Gibt es eine Chance auf echte Nähe? Daniel Glattauer zelebriert mit seiner Komödie „Die Wunderübung“ eine verbale Fetzenschlacht mit kurzen Atempausen.

Für die Rolle des Paartherapeuten durften wir einmal mehr den wunderbaren Heinz Margot verpflichten. Und mit Marie-Louise Hauser und Martin M. Hahnemann schlüpfen zwei alte Bekannte in die Haut des Ehepaars Dorek: Die beiden haben in unserer ersten Glattauer-Produktion „Gut gegen Nordwind“ bereits Emmi und Leo verkörpert. Für mich ist es die fünfte Regiearbeit in Folge für eine Grossproduktion der TheaterFalle.

Nach intensiven Probewochen gehen wir nun in den Endspurt. Der Vorverkauf läuft! Seit 1. Februar 2015 sind Tickets für die Vorstellungen online unter http://www.starticket.ch oder an über 1’700 Vorverkaufsstellen erhältlich.

Spieldaten
Sa, 07.03.2015 (Première) / Mi, 11.03.2015 / Do, 12.03.2015 / Fr, 13.03.2015 / Sa, 14.03.2015 / Mi, 18.03.2015 / Do, 19.03.2015 / Fr, 20.03.2015 / Sa, 21.03.2015 / Mi, 25.03.2015 / Do, 26.03.2015 / Fr, 27.03.2015 / Sa, 28.03.2015

Fr, 17.04.2015 / Sa, 18.04.2015 / Mi, 22.04.2015 / Do, 23.04.2015 / Fr, 24.04.2015 / Sa, 25.04.2015 / Mi, 29.04.2015 / Do, 30.04.2015 / Fr, 01.05.2015 / Sa, 02.05.2015 / Mi, 06.05.2015 / Do, 07.05.2015 / Fr, 08.05.2015 / Sa, 09.05.2015 (Dernière)

Beginn: jeweils 19.30 Uhr in der TheaterFalle, Dornacherstrasse 192, Basel. Türöffnung/Barbetrieb ab 18.45 Uhr.
Pause: 10 Minuten
Ende: ca. 21.45 Uhr

Team der TheaterFalle
Autor: Daniel Glattauer
Künstlerische Leitung: Ruth Widmer
Regie: Sarah Gärtner
Dramaturgie, Coaching: Roland Suter
Schauspiel: Heinz Margot als Paar-Therapeut / Marie-Louise Hauser als Joana Dorek / Martin M. Hahnemann als Valentin Dorek
Szenografie: Martina Ehleiter
Kostüme: Melanie Meyer
Licht: Claudia Oetterli
Sounddesign: David Rehorek
Umsetzung Bühnenbild: Lea Gerber
Produktion: Attila Gaspar, Anja Piazza, Mireille Biedermann
Regieassistenz: Nina Halpern
Kommunikation: Carlo Clivio
Grafik: Gregorio Caruso
Fotografie: Frank Egle

Getaggt mit , , , , , , , , ,

Die Wunderübung

Wunderuebung-Karte

Seit «Gut gegen Nordwind» steht für die TheaterFalle fest, dass sie Glattauer mag und kann. Die Freude am (Vexier-)Spiel mit der Sprache kommt ihrer Art zu inszenieren und dem Ensemble sehr entgegen. Ein Ensemble, das wir für diese Produktion um ein sprachbegeistertes Mitglied erweitern: Heinz Margot hat für die Rolle des Therapeuten zugesagt. Natürlich sind auch die Nordwind-Schauspieler Marie-Louise Hauser und Martin M. Hahnemann wieder mit von der Partie.

Als innovatives, allzeit dem Neuen zugewandtes Theater freuen wir uns, die Schweizer Erstaufführung des jüngsten Glattauer-Streichs «Die Wunderübung» im Saal der TheaterFalle ausrichten zu dürfen. Die TheaterFalle wäre aber nicht die TheaterFalle, wenn sie nicht versuchen würde aus dem klassischen Textgefüge auszubrechen und eine einzigartige Bühnenfassung zu produzieren.

In «Die Wunderübung», zeigt Glattauer ein Ehepaar, dessen wunderbare Zeiten lange vorbei sind. Der Alltag, die Sorgen mit den Kindern, man hat sich auseinander gelebt, wie das so schön heisst. Daniel Glattauer zelebriert eine verbale Fetzenschlacht mit kurzen Atempausen. Er gilt als ein Meister darin, die feinen Zwischentöne im Dschungel unserer Gefühle darzustellen.

Tickets / Kategorien

Der Vorverkauf ist eröffnet. Neben einem Kontingent an Frühbucher-Tickets sind Geschenkkarten mit freier Datumswahl (inkl. Freigetränk) buchbar. Optional kann die Vereinsmitgliedschaft für das Jahr 2015 dazu bestellt werden.
www.theaterfalle.ch

Getaggt mit , , , , , , , , ,

DVD Release, neue Webseite & Festival-Entries

Im Wilden Westen - Official Site

Es war lange still in meinem Blog, dies aber nicht aus Mangel an Geschäftigkeit, sondern grade wegen all der Dinge rund um „Im Wilden Westen“, die uns in den vergangenen Wochen und Monaten auf Trab gehalten haben. Dafür gibt’s nun jede Menge Breaking News:

1) Die offzielle Webseite zu „Im Wilden Westen – der Film“ ist fertig!
http://imwildenwesten.ch

Was haltet ihr davon? Feedback ist sehr erwünscht!

2) Die DVD ist da: In den letzten Wochen und Monaten wurde “Im Wilden Westen” auf Hochglanz poliert! Wir haben Soundmischung und Grading ein weiteres Mal überarbeitet, einzelne Einstellungen wurden retouchiert und grafisch noch einmal neu aufbereitet. Zusätzlich enthält die DVD eine Version mit deutschen Untertiteln, ausserdem gibt’s den Film „Übersee“ in Farbe und eine „Behind the Scenes“-Diashow.

3) Eine englische Untertitel-Fassung ist in Arbeit. Wir wappnen uns für die Festival-Saison, die derzeit beginnt.

4) Ebenfalls in Planung ist eine Kinotour in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich.

5) In TinCan Media haben wir einen Partner gefunden, der uns in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Marketing vertritt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Wir halten euch hier und auf Facebook über alle aktuellen Daten und Neuigkeiten auf dem Laufenden.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Plan B 1.0

Warum werden in letzter Zeit vermehrt die privaten Daten von BaslerInnen im Internet veröffentlicht? Was haben unterschiedliche Stadtbewohner, die sich eigentlich gar nicht kennen, miteinander zu tun? Und wo versteckt sich „Das Herz von Basel“? «Plan B 1.0» erzählt es dir!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Basel, Rheinsprung. Jimmy hat es eilig und stösst beinahe mit Sue zusammen, die in Gedanken versunken am Rhein entlang spaziert. Dabei berührt er sie zufällig an der Hand und rennt erschrocken davon. Kurze Zeit später steht Jimmys Leben auf dem Spiel, und Sue ist spurlos verschwunden. Was ist passiert? Deine Hilfe ist gefragt!

Die TheaterFalle inszeniert «Plan B 1.0», ein transmediales Episodenspiel im öffentlichen und im digitalen Raum. «Plan B 1.0» schöpft aus dem riesigen Fundus digitaler und analoger Spiele. Wir verbinden unterschiedliche Spielelemente und -techniken zu einem grossen Abenteuer: Schnitzeljagd trifft auf Rollenspiel, Time Management auf Augmented Reality. Es ist für jeden und jede etwas dabei: Der Geocacher kommt genauso auf seine Kosten wie die Fantasyspiel-Anhängerin.

Lust auf ein Spielchen? Mehr dazu findest du hier!

Mitwirkende:
Co-Produktion: MedienFalle Basel
Autor/Regie: Sarah Gärtner
Künstlerische Leitung, Regie: Ruth Widmer
Produktionsleitung/Video: Attila Gaspar
Szenografie: Martina Ehleiter
App-Entwicklung: Michael Flückiger
Technische Leitung: Claudia Oetterli
Interaktions-/Sounddesign: Nicolas Schmutz
Video-Installation: Frank Egle
Video: Miro Widmer
Spielentwicklung: Frank Egle, Attila Gaspar, Sarah Gärtner, Nina Halpern, Nicolas Schmutz, Miro Widmer, Ruth Widmer
Team Produktion: Mireille Biedermann, Anja Piazza
Kommunikation: Carlo Clivio
Grafik: Noé Herrmann
Externe Beratung: Christoph Deeg

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , ,

Premierenfieber!

Am Samstag, 24. Mai, war es endlich so weit: Nach Tagen und Wochen am Schneidetisch und im Tonstudio durften wir unseren TheaterSpielfilm „Im Wilden Westen“ endlich unserem Team und den GönnerInnen präsentieren! Die Stimmung am Premierenabend war fantastisch, unser Theatersaal bis auf den letzten Platz besetzt, und wir waren völlig überwältigt von so viel positivem Feedback! Eure Reaktionen und Rückmeldungen haben uns darin bestärkt, dass es richtig war, mit so viel Leidenschaft für diesen Film zu kämpfen und uns trotz zahlreicher Hürden nicht entmutigen zu lassen. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches DANKESCHÖN an alle, die uns die Chance gegeben haben, uns zu beweisen!

Nach einer wunderbaren Feier, die wir in vollen Zügen genossen haben, geht es nun erst richtig los: Wir wollen den Film auf Festivals und in ausgewählten Studio- und Open Air-Kinos einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren. Ausserdem wird es ab August eine DVD-Version geben, die ihr bestellen könnt.

Sämtliche Infos und Neuigkeiten rund um den Film werden hier auf meinem Blog nachgeführt. Schaut also gelegentlich wieder hier vorbei!

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Im Wilden Westen: Geschafft!

wiwe-credits

Die 100 Tage bei sind vorbei, und unsere Crowdfunding-Aktion war ein voller Erfolg: Wir haben es geschafft! Das heisst, IHR habt es geschafft und uns mit insgesamt 16’600.- Franken sogar noch einen Bonus von 10% dazugegeben! Wir freuen uns riesig – ein herzliches Dankeschön an euch alle!

Wir stecken bereits im Endspurt mit Schnitt und Vertonung, denn schon am 24. Mai feiert unser TheaterSpielfilm „Im Wilden Westen“ in Basel Premiere. Das ist aber erst der Anfang: Es wird im Sommer 2014 weitere Vorführungen geben, ausserdem wollen wir natürlich die Festivals stürmen.

Am besten schaut ihr hier immer wieder mal rein, um auf dem Laufenden zu bleiben. Alternativ könnt ihr euch auf der Webseite der TheaterFalle auch für den Newsletter eintragen, um alles rund um den Film zu erfahren.
Hier geht’s zum Newsletter

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , ,
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 331 Followern an